Impressum

Hafen/Halle

Nutzung des Hafen Neuenschleuse

Dauerliegeplatz, Jahresliegeplatz, Gästeplatz, Slipanlage, Jollenabstellplatz

    Einen Dauerliegeplatz können nur Vereinsmitglieder erhalten, die bereits im Vorjahr Pächter eines Jahresliegeplatzes der betreffenden Größe waren.
    Die Wandlung eines Jahresliegeplatzes in einen Dauerliegeplatz wird nur auf Antrag bearbeitet. Es gibt eine Warteliste.
    Der Gesamtvorstand entscheidet jährlich in der Dezembersitzung über die Neuvergabe der Dauerliegeplätze.
    Die Zuteilung eines Dauerliegeplatzes ist u.a. abhängig von der freien Kapazität für die beantragte Bootsgröße.
     
    Die Laufzeit für den abzuschließenden Dauerliegeplatz-/Pachtvertrag endet z.Zt. grundsätzlich zum 31.12.2020
    Der Dauerliegeplatz ist für Mitglieder die kostengünstigste Variante. Sprechen Sie hierzu unseren Kassenwart an.

     

    Nicht von Dauerliegern in Anspruch genommene Liegeplätze können interessierten Wassersportlern als Jahresliegeplatz zur Verfügung gestellt werden. Nicht nur die zeitgerechte Antragstellung entscheidet über eine Zuteilung sondern die geeignete Größe des freien Platzes. Mitglieder des AYC haben verständlicher Weise bei der Zuteilung Vorrang gegenüber Nichtmitgliedern.

    • Schriftliche Anträge für einen Jahresliegeplatz müssen jedes Jahr neu gestellt werden.
      Wichtige Maße in allen Anträgen sind:
      Länge über alles (z.B. mit Badeleiter oder Außenborder) und größte Breite (ohne Fender) (Katalog- oder Prospektmaße weichen oft davon ab).
    • Die Anträge müssen bis Mitte Januar des Nutzungsjahres beim Vorstand vorliegen.
    • In einer Vorstandssitzung im Februar wird dann über vorliegenden Anträge entschieden.
    • Vor dem Februartermin gibt es keine Zusagen oder Inaussichtstellungen bzgl. eines Liegeplatzes von Seiten des Vereins.
    • Alle Antragsteller werden nach der Vorstandssitzung zügig über die Entscheidung informiert.
    • Aktuelles Antragsmuster hier.....   siehe auch Gebührenordnung....
      es sind nur  Anträge mit SEPA-Lastschriftmandat zu verwenden.
    • In 2018 sind von allen Liegeplatznutzern  15 Arbeitsstunden zu erbringen.

    Plätze für Gäste werden tageweise durch den Hafenmeister vermietet und abgerechnet.

    Unsere Hafenmeister  Wolfgang Philippi oder Horst Rottwinkel erwarten euch am Hafen Neuenschleuse 

    Die Dienststunden am Hafen während der Wassersportsaison sind:

      • Mo bis Do                  17:00 bis 18:00 Uhr
        Fr                                17:00 bis 19:00 Uhr
        Sa                               09:00 bis 10:00 Uhr und 17:00 bis 18:00 Uhr
        So                               09:00 bis 10:00 Uhr
         
      • alle Gebühren am Hafen unterliegen einer Bringepflicht und sind in bar zu entrichten
      • Telefon am Hafen: 04162-8031  (nur während der v.g.Geschäftszeiten)

     

    Slipanlage und/oder Jollenabstellplatz können von interessierten Wassersportlern genutzt werden.
    Die Nutzung ist gebührenpflichtig; es muss beim Hafenmeister eine Transponderkarte erworben werden. 
    siehe auch Gebührenordnung....

     

Hallenplätze bzw. Stellplätze im Außenbereich der AYC-Halle

    Außenstellplätze im Bereich des Hallengeländes und Hallenplätze werden nur an Vereinsmitglieder vergeben.
    Der Kassenwart beantwortet gerne die Fragen zu Dauer- oder Hallenplatz.

Treckernutzung bei Kranterminen

    Für den Fall, dass der Bootseigener die Hilfe eines zur Verfügung gestellten Zugfahrzeugs mit Fahrer, sowohl des Vereins als auch sonstige, in Anspruch nimmt, hält der Bootseigner diese in dem gleichen Umfang, wie vorstehend genannt, von allen Ersatzansprüchen aus Haftung und sonstigen Schadensansprüchen frei.
    Boote von Nichtmitgliedern müssen über ein eigenes Zugfahrzeug bewegt werden.

    Siehe dazu auch die Ordnung der Treckernutzung und der Haftung.

Dauerthema Hafen/ Halle

    Das Außengelände vor der Halle ist kein Allgemeingut. Für das Abstellen von Booten mit Trailer ist grundsätzlich ein Vertrag mit dem Vorstand abzuschließen. Die Kosten für Bootsstellplätze sind in der Gebührenordnung geregelt.

    Herrenloses Gut oder Material vor, neben, in oder hinter der Halle wird als Müll angesehen und so behandelt.
    Bitte keinen privaten “Spendenschrot” hinterlassen.
    Die Entsorgungskosten gehen zu Lasten aller Mitglieder!!

    Die Eignung eines zugeteilten Liegeplatzes im Hafen für ein bestimmtes Boot, selbst mit einem definierten Tiefgang oder einer bestimmten Größe kann vom Vorstand nicht gewährleistet werden.

    Vorsorglich sei hier noch einmal erwähnt, dass gem. der Satzung des AYC der Verein gegenüber seinen Mitgliedern keine Haftung übernimmt. Vereinseigene Einrichtungen werden auf eigene Gefahr benutzt.

    Diese Regelungen gelten auch für Nichtmitglieder, wenn diesen für eine begrenzte Zeit ein Jahresliegeplatz zugestanden wird.